Das Vitamin B6 gehört zu den wasserlöslichen Vitaminen und wird auch als Pyridoxin bezeichnet.  Das Vitamin B6 wird dem Körper durch die Lebensmittel zugeführt und kann nur begrenzt im Körper gespeichert werden. Es ist wichtig, das Vitamin B6 regelmäßig über die Nahrung zu uns nehmen.

Das Vitamin B6 wird durch den Dünndarm aufgenommen und dort in verschiedene andere Stoffe, die für unseren Körper essenziell wichtig sind, umgewandelt. Pyridoxin ist verantwortlich für zahlreiche Enzym-Reaktionen im Körper und ist für sämtliche Vorgänge im Proteinstoffwechsel und an zahlreichen Aminosäurevorgängen beteiligt.

Das Vitamin B6 ist für den Körper von größter Bedeutung. Es hilft dem Körper beim Aufbau aller Eiweiße. Vitamin B6 wird zudem für die Botenstoffe, die Abwehr vom Immunsystem und für das zentrale Nervensystem benötigt. Das Vitamin B6 ist unter anderem auch noch am Blutkreislauf, dem Fettstoff-wechsel und am Hormonhaushalt beteiligt.

Die Hauptaufgabe vom Vitamin B6 ist der Um- und Aufbau von Proteinen und Aminosäuren. Das Vitamin B6 hilft dem Körper die Botenstoffe Dopamin, Serotonin und Histamin zu bilden. Das Vitamin B6 ist an der Bildung der Gallensäure und am kompletten Hormonhaushalt beteiligt.

Das  Vitamin B6 ist einer der Hauptsäulen unserer Gesundheit und unserer Leistungsfähigkeit.  Das Vitamin B6 kann Schmerzen, einer Taubheit,  Gefühlen oder Depressionen entgegenwirken.

Das Vitamin B6 ist in tierischen als auch in pflanzlichen Lebensmitteln enthalten. Ein Vitamin B6- Mangel ist hier zu Lande sehr selten.

Folgende Lebensmittel gehören zu guten Vitamin B6- Lieferanten:
– Kartoffeln
– Vollkornprodukte
– Avocados
– Milchprodukte und Nüsse.

Durch langes kochen und einfrieren kann das Vitamin B6 bis zu 50%  zerstört werden. Es ist  wichtig, die Lebensmittel stets  frisch zu kaufen und sie schonend zuzubereiten.

Wie bereits beschrieben, ist ein Vitamin B6- Mangel eher selten, aber natürlich nicht ausgeschlossen. Folgende Symptome können bei einem Vitamin B6- Mangel unter anderem auftreten:  Angst- und Schlafstörungen, Depressionen, Anämien, Muskelzucken, Appetitlosigkeit, Magen- Darmbeschwerden und nachteilige Auswirkungen auf das Nervensystem.

Sichern Sie sich noch heute ein Grüne – Beratungsgespräch bei mir. Gerne berate  ich Sie näher zu diesem Thema.

Related Projects
0
Vitamin CVitamin B7

Grüne Sinne verwendet Cookies, um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen