Das Vitamin B1 war das erste wasserlösliche Vitamin, das vor mehr als 100 Jahren entdeckt wurde. Das Vitamin B1 wird auch als Thiamin bezeichnet und ist wichtig für den Energiehaushalt des Körpers sowie das Herz- Kreislaufsystem.  Das Vitamin B1 ist zudem für die Ausschüttung des Glückshormons Serotonin zuständig, sorgt für den inneren Ausgleich der Nerven und wirkt Depressionen entgegen. Das Vitamin B1 wird auch als Stimmungshormon bezeichnet.

Das Vitamin B1 kann vom Körper nicht selbst gebildet werden und wird über die Nahrung dem Körper zugeführt. Das Vitamin B1 zählt dadurch zu den essenziellen Vitaminen.  Das Vitamin B1 kann vom Körper nur in geringen Mengen gespeichert werden, daher ist es wichtig, den Körper täglich mit ausreichend Vitamin B1 zu versorgen.

Das Vitamin B1 kommt sowohl in pflanzlichen als auch in tierisches Nahrungsmitteln vor.  Eine große Vitamin B1- Menge ist an den äußeren Schichten des Getreidekorns und von Keimlingen zu finden. Große Lieferanten sind unter anderem Vollkornmehl, Haferflocken, Sonnenblumenkerne, Erdnüsse und Pinienkerne.

Das Vitamin B1 wird hauptsächlich über den Dünndarm vom Körper aufgenommen und gelangt von dort aus in die Leber. Hier wird bei ausreichender Zufuhr ein kleiner Vitamin B1- Speicher gebildet, der in der Regel innerhalb von wenigen Tagen aufgebraucht ist. Die restliche Menge vom Vitamin B1 wird über den Urin ausgeschieden.

In Deutschland wird die täglich empfohlene Menge Vitamin B1 meistens über die Nahrung gedeckt. Allerdings erreichen ca. 20% der Frauen und ca. 30% der Männer die empfohlene Tageszufuhr nicht.

Wenn Sie an einem Vitamin B1- Mangel leiden, können folgende Symptome auftreten:

  • Konzentrationsschwäche
  • Abgeschlagenheit
  • Müdigkeit
  • Schwindel
  • Erhöhte Reizbarkeit

Es ist sehr wichtig, dass der Vitamin B1- Haushalt im Gleichgewicht ist. Das Vitamin B1 trägt unter anderem zu einem gesunden Energiestoffwechsel, gesunden Psyche, normalen Herzfunktion und einem ausgeglichen Nervensystem bei. Des Weiteren kann das Vitamin B1 eine positive Wirkung auf das Vorbeugen von Alzheimer, Demenz, Diabetes, Depressionen und grauem Star sein.

Gerne berate ich Sie in einem Grüne Sinne- Beratungsgespräch näher zu diesem Thema  oder entwerfe Ihnen einen individuellen Grüne Sinne- Ernährungsplan. Bei einem auf Sie abgestimmten individuellen Ernährungsplan werden alle Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt und in Ihrem Plan berücksichtigt.  Falls Sie an einem Vitaminmangel leiden, kann vorübergehend ein Nahrungsergänzungsmittel helfen.

Related Projects
0
Vitamin B3Vitamin B2

Grüne Sinne verwendet Cookies, um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen